Das Unternehmen Giugni SA ist auf die Metallverarbeitung für den Bausektor und andere Wirtschaftsbereiche spezialisiert.
Das Werk hat eine Gesamtfläche von 4000 m2 und besteht aus dem Technischen Büro, der Verwaltung, verschiedenen Produktionsabteilungen und Materiallagern, der Kantine und Diensträumen für das Personal.
Giugni SA beschäftigt ca. 40 Mitarbeiter, zu denen u.a. Techniker, Werksarbeiter und Baustellenmonteure gehören

Seit 1925 hat das Unternehmen eine enorme Entwicklung erlebt. Die heutige Giugni SA wurde 1975 ins Leben gerufen und konnte im Laufe der Jahre stetig wachsen, so dass auch die Produktionsstätten mehrmals erweitert und modernisiert wurden. Heute ist das von Silvano Giugni und Angelo Margiasso geführte Unternehmen fest auf dem Tessiner Markt der Metallkonstruktionen positioniert, hat jedoch viele weitere Ziele: eines davon besteht darin, die vielfältigen Ansprüche der modernen Industrie mit langer Erfahrung und Handwerkstradition zu verknüpfen. Dieser Anspruch ist auch an der Qualität unserer Materialien und Dienstleistungen erkennbar.

Wir planen, produzieren, transportieren und montieren Metallkonstruktionen. Sie bringen Ihre Ideen ein – wir schlagen Lösungen vor. Unser Reparatur- und Wartungsservice garantiert die Langlebigkeit Ihrer Investition. Wir legen höchsten Wert darauf, unseren Kunden stets moderne Erzeugnisse und eine langjährige Erfahrung zu bieten.

VERWALTUNGSRAT
Silvano Giugni, Präsident
Elvezio Giugni
Angelo Margiasso

DIREKTION
Angelo Margiasso, Technischer Leiter
Silvano Giugni, Geschäftsleiter
Rita Juva von Allmen, Stellvertretende Geschäftsführerin

TECHNISCHES BÜRO
Alessandro Di Blasi
Omar Giorgiutti
Ferruccio Milani, Prokurist
Stefano Piepoli, Prokurist
Ivan Tonelli
Marcello Voiglio

VERWALTUNG
Silvana Lazarova
Erika Roth Sena

WERKSTATTLEITER
Andrea Chiappini, Sicherheitsbeauftragter

LAGER
Valerio Urcinolo

Im Jahr 1925 beschloss der dreißigjährige Schlosser Luigi Giugni, einen eigenen Betrieb zu gründen. Er eröffnete eine Werkstatt, die mit einer großen Schmiedeesse ausgestattet war, und stellte bald Fenster und andere Erzeugnisse aus Schmiedeeisen her. Die traditionelle Eisenverarbeitung wurde bis Ende des Zweiten Weltkriegs fortgesetzt, wobei die inzwischen an die Söhne weitergegebene Firma ihre Erzeugnisse unter dem Namen Carlo Giugni e Fratelli bis in die USA exportierte.

In den vierziger Jahren begann das Unternehmen, firmenintern entwickelte Fenster mit Aluminiumprofilen herzustellen. Seitdem wurden die Produktserien von Giugni kontinuierlich modernisiert und entsprechen heute den strengsten Anforderungen in Bezug auf die Wärme- und Schalldämmung.

Das 1975 in Giugni SA umgewandelte Unternehmen konnte im Laufe der Jahre stetig wachsen, so dass auch die Produktionsstätten mehrmals erweitert und modernisiert wurden. Heute wird es von Silvano Giugni und Angelo Margiasso geführt und nimmt eine wichtige Stellung auf dem Tessiner Markt ein.

Die mitarbeitenden der Giugni SA von 1925 bis heute